Rotating Ad Banner

Das Waldhaus
Die Burgergemeinde Worben besitz im idillischen  Aaregrien umgeben von den 3 Giessen ein Waldhaus das wir für Anlässe weitervermieten. Hier erfahren Sie auch mehr über die Entstehung des Waldhauses

Planen sie einen Anlass? Wir vermieten das Waldhaus der Burgergemeinde Worben für jegliche Anlässe. Fragen sie uns an....

- Platz für ca. 60 Personen / rollstuhlgängig
- Wärmepumpe (Bodenheizung) plus Schwedenofen
im Haus
-
Grosse Feuerstelle und Grillplatz vor dem Haus
- Sehr gut eingerichtete
Küche mit Industrie- Geschirrspüler
-
Gedeckter Vorplatz und schöne Spielwiese
- Starkstrom Steckdose im Aussenbereich

Anfragen und Reservationen:
Unsere Hüttenwartin gibt Ihnen gerne Auskunft und nimmt Reservationen entgegen
Marliese Rüedi-Gehri 032 373 43 84



Erfahren sie mehr über die Benutzung des Waldhauses:
Verordnung für die Benutzung des Waldhauses
Hausordnung Waldhaus
 

Bilder vom Waldhaus (anklicken und vergrössern)


Auf der folgenden Karte finden sie die Anfahrt zum Waldhaus Worben. Klicken sie auf das Bild oder den Link um die Details zu sehen.

Anfahrt

Detailansicht Anfahrt


Die Entstehung des Waldhauses
Unser Waldhaus befindet sich im Naturschutzgebiet Worben, nördlich der unteren Fenchneren- giesse.
Vor 25 Jahren befanden sich an dieser Stelle lediglich eine Kiesgrube und ein “Betonbunker” zur Unterbringung der Werkzeuge.
Im Jahre 1968 stellte der Burgerrat beim Kreisforstamt 12 in La Neuveville das Gesuch umerstellung eines Forsthausesauf der Parzelle Nr.115 der Burgergemeinde Worben. Im Gesuch waren folgende Gründe aufgeführt:
1. Unterbringung und Unterhalt der Wald und Grubenwerkzeuge
2. Schutz und Verpflegungsraum für die Wald- und Grubenarbeiter
3. Arbeitsraum für den Wald- und Giessenaufseher, sowie für die Forstbehörden
Diesem Gesuch wurde so auch entsprochen.

Da kurze Zeit später die Kiesentnahme eingestellt wurde, konnte das Forsthaus nach und nach in ein Waldhaus umgebaut werden. Nach dem Einbau einer Küche und eines Chemineés erfolgten später der Einbau von 2 WC’s und der Anschluss an die ARA-Leitung. Da die Grundwasserpumpe in letzter Zeit immer wieder repariert werden musste, wird das Waldhaus nun noch an das SWG Netz angeschlossen.          
Im Jahre 1975 entstand bei einem totalen Innenausbrand ein Schaden in der Höhe von ca. Fr. 15000.- Es handelte sich um eine Brandstiftung, wobei die Täterschaft bis heute nicht ermittelt werden konnte.

Herzleichen Dank den damaligen Behörden für ihre Initiative. In der heutigen Zeit würde ein der- artiges Vorhaben mit Sicherheit nicht mehr bewilligt.

Copyright Burgergemeinde 3252 Worben, 2015